Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback





http://myblog.de/gak990

Gratis bloggen bei
myblog.de





9. Und letzter Tag

Heute am letzten Tag der Radtour mussten wir nochmal alle Kräfte aufbringen weil es mit rd 134 km dir zweitlängste Etappe war. Es ging von Verona zum Endziel nach Mira bei Venedig. Leider lag unser Hotel un Verona auf der falschen Seite sodass wir schon über eine Stunde aus verona hinaus benötigten. Danach hatten wir einige größere Bergwertuungen in den Weinbergen östlich von Verona. Ein Pausen Ziel - Soave- ist mir sehr eindrucksvoll in Erinnerung geblieben Nach einem sehr starken Anstieg - fast 300 hm auf wenigen km- ging es zur Mittagspause von Perarolli die Via Spinanca hinauf. Der Ausblick und das großartige Essen hat für diese Mühe mehr als entschädigt Nach Vicenza ging es bis Padua. In Padua war ein Härtetest für Biker und das Fahrrad angesagt. Wir fuhren fast 20 km auf schlecht befastigten schotterstrassen, die als Radweg I 1 gekennzeichnet waren. Die Erschöpfung waren allen ins Gesicht geschrieben Nach 134 km, über 800 hm und einer Fahrzeit von ca 6.30 h ging die letzte Etappe zu Ende. Glücklich und erschöpft mit der Tatsache dass ein Körper mit gutem Willen und in einer guten Gruppe vieles schaffen kann - nämlich in 9 tagen (davon 1 Ruhetag) rd 930 km mit ca 6300 hm und über 46 h Fahrzeit. Mit einem großen Dank an die Gruppe darf ich meinen Webblog offiziell beenden !
8.8.16 06:24


Werbung


8 tag

Heute stand sozusagen der Höhepunkt der Tour an. Von Riva del Garda entlang des Sees bis Verona. Und dazu hat sich Kaiser Wetter eingestellt. Entlang des Sees , durch die belebten orte mit Kaffee- Stopp direkt am radweg. Ein wahrer Höhepunkt der Tour.So rollten wir bis Natdolino leicht bergab und mit RückenWind. In Natdolino Mittagspause und anschliessender badeaufenthalt am see.Danach weiter Richtung Verona nicht über den radweg sondern über die Berge zwischen den Weinhängen.Einfach nur schön! Leider wieder einige patschechischen und ein kleiner sturz von mir (nichts ernstes einige Schürfwunden und ein Ellbogen Prellung )In Verona angekommen hatten wir nur kurz Zeit um uns umzugehen es stand die Arena mit Troubadour von Verdi an. Wirklich sehenswert und tolle Stimmung, ein würdiger Abschluss der KönigS EtappeMorgen geht es schon auf die letzte Etappe
7.8.16 06:45


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung